Baubranche.jpg

Vermittlung von Baufachkräften und Helfern

Service für Bauunternehmer - Bewerbungs-Gespräche mit Baufachkräften helfen Experten Experten zu finden.

Jobda vermittelt Fachkräfte im Baubereich gezielt, auf die Bedürfnisse von Unternehmen.

 

Die abgestimmte Kandidaten-Vorauswahl ist für den Einstellungsprozess des Bauunternehmer eine echte Erleichterung. 
 

Mitarbeiter für die Baubranche

Viele Bauunternehmungen stehen vor dem Problem für Projekte kein spezifisches Personal zu haben. Manager Ingenieure Architekten wurden zwar herangezüchtet aber das deckt nicht den Bedarf an Mitarbeitern um geplante Objekte.

Viele Bauunternehmer bilden den benötigten Bedarf an Fachkräften nicht selber aus. Woher sollen also die Elektriker, Tischler, Schweißer, Maurer oder Installateure für die zu besetzenden Positionen kommen - um natürlich auch eigenes Wachstum zu fördern.

 

Deutschland Österreich aber auch die Schweiz haben ein großes Bauvolumen ,aber alarmierend ist das Ausmaß des fehlenden Fachpersonals.

Dann ist da auch noch die Korona-Krise
die so scheint es der Baubranche nichts anhaben kann? Die Auftragsbücher sind gut gefüllt!

Die Wahrheit ist, die Abkühlung im Bausektor verzögern sich nur. Jetzt werden noch die zuvor erteilten privaten, kommunalen Bau- und Infrastruktur-Projekte umgesetzt.

Auf den Baustellen drehen sich die Kräne, Trennscheiben, Bohrmaschinen und Presslufthämmer sind hören, Arbeiter sind auf den Betriebsgelände fleißig oder Klettern Gerüste hoch. Es ist so als wenn die Corna-Pandmie keinerlei Auswirkungen auf die Baubranche hat.

Dieser Eindruck ist richtig, denn aktuell werden Bauprojekte umgesetzt, die bereits in Angriff genommen wurden. Doch die Signale für eine massive Abkühlung in der der Baubranche sind bereits zu sehen. 

  • Es herrscht Personalnot, weil etliche Arbeiter in Quarantäne mussten und Ihr Land wegen Reisebeschränkungen nicht verlassen konnten. Viele Bauarbeiter sind zudem verunsichert und kehren nicht zum Arbeitgeber zurück. 
     

  • Neu geplante Projekte werden kritisch beäugt und erneut geprüft. Es ist davon auszugehen dass das Ende des Baubooms in Deutschland begonnen hat. Das Geld wird lieber festgehalten und die Finanzierung einer erneuten harten Prüfung unterzogen. 
     

  • Der öffentlichen Sektor wird sich fragen wie sollen entscheidende Infrastruktur-Projekte finanziert werden. Die Frage ist wie viel Geld steht wegen der umfangreichen Corona-Soforthilfen überhaupt noch für Bauprojekte zur Verfügung?

Es ist davon auszugehen das insgesamt die Risikobereitschaft in Zeiten der Corona-Krise reduziert wird. Das bedeutet die Bauindustrie wird mit Ihren vielen Beschäftigen leiden und  etliche Bauprojekte werden nicht mehr finanziert werden können – weil schlicht die Frage der Finanzierung  offen ist.

Maurer/-in

Maurer Vermittlung Personalvermittlung aus dem Ausland vorzugsweise aus Osteuropa

Straßenbauer/-in

Vermittlung von Mitarbeiterinnen im Strassenbau Fach- als auch Hilfskräfte für alle Gewerke 

Zimmerer/-in

Profis für das Dach Zimmerer für die Dachsanierung, Helfer für Wärmedämmung belastbare Mitarbeiter

© 2020 JOBDA SRL Gruppe

  • Facebook